Wie Sie mit Recruiting Videos die richtigen Bewerber finden

Der Schlüssel zum Erfolg

Es ist DAS zentrale Thema für jedes Unternehmen: die richtigen Mitarbeiter, die besten Talente finden und überzeugen. Um junge Generationen im digitalen Zeitalter für sein Unternehmen zu gewinnen, muss man sich allerdings etwas einfallen lassen! Es geht darum, die Aufmerksamkeit potenzieller Bewerber auf sich zu lenken, sich als sympathischen und attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren und den Kandidaten ein gutes Gefühl zu vermitteln.
Klassische Stellenausschreibungen greifen da zu kurz. Authentische Videos sind viel eher in der Lage, Bewerber in ihren Bann zu ziehen. Und deshalb sind Recruiting Videos im HR-Bereich ein hervorragendes Mittel.

1. Was genau sind Recruiting-Videos?

Recruiting-Videos sind kurze Filme, die im Personalmarketing eingesetzt werden, um potenzielle Bewerber zu erreichen und für das Unternehmen zu gewinnen. Weniger werblich, als beispielsweise Imagefilme, bauen Recruiting-Videos auf eine authentische und sympathische Präsentation der ausgeschriebenen Stelle und des eigenen Unternehmens. Sie zielen darauf ab, dem Bewerber einen Einblick in die Arbeitswelt, die Unternehmenskultur und das Team zu geben.

2. Deswegen sind Recruiting-Videos so effektiv

Über die klassischen Stellenanzeigen hinaus bieten Recruiting Videos viel weitergehende Möglichkeiten, Bewerber für eine vakante Stelle zu begeistern.
Arbeitsumfeld, Aufgaben und Unternehmenskultur sind nicht mehr nur standardisierte Zeilen in einer Stellenbeschreibung, sondern werden dem Bewerber filmisch vorgezeigt – praxisnah, zielgruppengerecht und vor allem authentisch. Gerade in Verbindung mit Social Media werden Bewerber genau dort abgeholt, wo sie sich aufhalten und zwar mit Content, den sie gerne rezipieren: Ein Video zu schauen ist für viele Rezipienten angenehmer, als einen Text zum selben Thema zu lesen. Fügen Unternehmen ihrer Job-Offerte ein Video hinzu, so bewerben sich signifikant mehr Kandidaten auf die angebotene Stelle. Gleichzeitig wird – im Sinne des Employer Brandings – das Image als attraktiver Arbeitgeber gestärkt und aktiv nach außen getragen.

3. Warum Authentizität so wichtig ist:

Authentizität spielt in Recruiting-Videos eine zentrale Rolle. Es geht um die glaubwürdige Vorstellung der vakanten Stelle, des Arbeitsumfeldes, des Unternehmens und der betriebseigenen Kultur. Die Distanz zwischen Unternehmen und Bewerber soll verringert und die Transparenz des Betriebes erhöht werden. Die Bewerber erhalten einen detaillierten Einblick in das Unternehmen und können bereits vorab einschätzen, ob die zu vergebene Stelle den eigenen Erwartungen und Einstellungen entspricht.

4. Welche Arten von Recruiting-Videos gibt es?

Um einen Überblick zu bekommen, welche Arten von Filmen in dem stark wachsenden Markt der Recruiting-Videos von Bedeutung sind, hilft die Einteilung in klassische und progressive Recruiting-Videos. Was die beiden Ansätze ausmacht und wie entsprechende Recruiting-Videos aussehen können, wollen wir nun demonstrieren.

4.1 Klassischer Ansatz – Testimonial

Authentisch sind Recruiting-Videos vor allem dann, wenn die eigenen Mitarbeiter ihren Arbeitsalltag vorstellen. In diesem klassischen Ansatz treten sympathische Kollegen/innen vor die Kamera und werden – ganz offen und nah – zu den einzelnen Teilbereichen des Unternehmens interviewt. Hier ist vor allem ein gutes Gefühl für Storytelling gefragt. Hochwertige Bilder aus Produktion, Büroleben und weiteren Arbeitsbereichen visualisieren das Gesagte und geben dem Bewerber unmittelbar ein Gefühl dafür, wie ein Arbeitstag in dem Unternehmen aussehen könnte. Wie charmant ein klassisches Recruiting-Video sein kann, zeigt unsere Produktion für die Allmendinger Elektromechanik GmbH.

Im Mittelpunkt des Videos stehen die Mitarbeiter, die aus ihrem persönlichen Blickwinkel heraus erzählen, weshalb ihnen die Arbeit in dem familiengeführten Unternehmen so gut gefällt. Die verschiedenen Charaktere und ihre ganz persönlichen Motivationen sorgen für einen emotionalen Einblick in die alltägliche Arbeit bei Allmendinger und heben deutlich hervor, was das Unternehmen so arbeitnehmerfreundlich macht.
Gleichzeitig ist diese Produktion ein gelungenes Beispiel dafür, was sich aus einer einfachen Videoidee entwickeln kann: Aus dem Videomaterial der Produktion konnten neben einem zusätzlichen Kinospot auch noch 10 kürzere, sympathische Social-Media-Clips gefertigt werden.

Ein noch persönlicherer Ansatz klassischer Recruiting-Videos steckt hinter der Produktion für unseren Kunden MOSOLF Logistik. In unserer Reihe Trucker-Team, legt die Auszubildende Stefanie dar, was der Beruf Lastkraftfahrerin für sie bedeutet.

Eine Protagonistin – Eine große Passion – Der ideale Ausbildungsberuf.

Auf einer ganz persönlichen Ebene wird deutlich, wie viel Herzblut Stefanie für den Beruf der Lastkraftwagenfahrerin aufbringt. Sie spricht über ihre Motivation, ihre Geschichte und ihre alltägliche Arbeit und lässt dabei erkennen, wie sehr sie sich mit dem Beruf identifiziert. Ganz nebenbei lässt sie alle Geschlechterklischees vergessen, die dem Lastkraftfahren anhaften.
Stefanies Geschichte bildet einen Part der insgesamt fünfteiligen Trucker-Team-MOSOLF-Reihe, die wir für MOSOLF Logistik produziert haben. Um die fünf Trucker-Stories hat das Unternehmen eine eigene Microsite gebaut. Unsere Recruiting-Videos sind somit die tragende Säule des MOSOLF Recruitings.

4.2 Progressiver Ansatz

Neben dem klassischen Ansatz sind auch progressive Ansätze im Video-Recruiting gefragt. Hier kommt es weniger darauf an, Authentizität über echte Mitarbeiter herzustellen oder einen Eindruck vom Arbeitsalltag zu vermitteln. Vielmehr soll über kreative Ansätze ein etwas subtilerer Weg zu potenziellen Bewerbern gefunden werden. Beliebte Mittel sind Humor, eine gesunde Portion Selbstironie, Analogien, Punchlines und Slogans oder auch Animationen.

Ein Beispiel dafür, wie Analogien die kreativen Facetten eines Ausbildungsberufes verdeutlichen können, liefert unser Recruiting-Video für die AVAG Holding SE.

Die Sprayer-Analogie spricht den kreativen Geist der Bewerber an. Der Beruf des Lackierers bietet die Möglichkeit, gestalterisch tätig zu sein und seiner kreativen Ader freien Lauf zu lassen. Das Sprayen verleiht dem Berufsbild des Lackierers, im wahrsten Sinne des Wortes, einen jugendlichen Anstrich.

Wie man mit humorvollen Ansätzen eine enorme Reichweite erzielen kann, zeigt beispielsweise das Recruiting Video der neuseeländischen Polizei.

Mit jeder Menge Situationskomik und Selbstironie wird der Rezipient durch den Berufsalltag der neuseeländischen Polizisten geführt. Humorvoll wird mit veralteten Rollenbildern und ethnischen Klischees gebrochen – aufwendig, hochwertig und mit einem ausgesprochen guten Gefühl für Humor.

Ernster und mit einem gesunden Maß an Pathos versehen versteht es General Electric potenzielle Bewerber auf sich aufmerksam zu machen.

Das animierte Video wird aus der Sicht der GE-Mitarbeiterin Victoria erzählt, die ihrem verstorbenen Vater – ebenfalls GE-Mitarbeiter – einen Brief schreibt. Dieser arbeitete seinerzeit am Lunar Lander und Victoria erzählt von all der Inspiration, die er ihr für ihre berufliche Zukunft gab. Die Arbeit bei General Electric, so suggeriert das Recruiting Video, ist nicht nur Passion, sondern auch ausgesprochen bedeutend.

5. Welches Recruiting-Video passt zu Ihrem Unternehmen?

Welches Recruiting-Video zu Ihrem Unternehmen passt, hängt von verschiedensten Faktoren ab. Jeder Film ist ein Unikat – genau wie Ihr Unternehmen. Bevor mit der Konzeption des Videos begonnen wird, gilt es die wichtigsten Aspekte und Fragen zu klären:

  • Welche Ziel- oder Berufsgruppen möchten Sie erreichen: Auszubildende, Berufseinsteiger, Studenten, Quereinsteiger, Professionals oder Führungskräfte?
  • Welche Stelle soll besetzt werden?
  • Welches Image hat Ihr Unternehmen und welches Image möchten Sie nach außen tragen?
  • Was sind die Werte, Normen und Einstellungen Ihres Unternehmens?
  • Was macht Ihr Unternehmen aus und warum ist es der ideale Arbeitsplatz für potenzielle Bewerber?
  • Welche sympathischen Mitarbeiter sind am geeignetsten, um das Unternehmen vor der Kamera zu vertreten?
  • Wie und auf welchen Plattformen soll das Recruiting-Video veröffentlicht werden?

Haben Sie Fragen?

Wir machen es Ihnen einfach.

Hinterlassen Sie uns gerne Ihre Nummer – wir rufen Sie zurück.
Dann können Sie uns alles über Ihr Projekt erzählen und wir werden Ihnen eine erste Kosteneinschätzung zu Ihrem Projekt geben.
Schnell, simpel und vollkommen unverbindlich.

Ja, ich stimme den Datenschutzbestimmungen* zu.

Kontakt aufnehmen
Details zu diesem Video
Kontakt aufnehmen
  • Verkaufsfilm Beratung (Teresa)
  • Produkt:
  • Länge:00:13 Min.
Kontakt aufnehmen
Kontakt aufnehmen
Details zu diesem Video
Kontakt aufnehmen
  • Videostrategie (Leistungen)
  • Produkt:
  • Länge:00:10 Min.
Kontakt aufnehmen
Kontakt aufnehmen
Details zu diesem Video
Kontakt aufnehmen
  • Produktion (Leistungen)
  • Produkt:
  • Länge:00:09 Min.
Kontakt aufnehmen
Kontakt aufnehmen
Details zu diesem Video
Kontakt aufnehmen
  • Marketing (Leistungen)
  • Produkt:
  • Länge:00:23 Min.
Kontakt aufnehmen
Kontakt aufnehmen
Details zu diesem Video
Kontakt aufnehmen
  • MOSOLF Recruiting Truckerfilm
  • Produkt:Recruiting Video
  • Länge:04:01 Min.
  • Kunde :MOSOLF
Kontakt aufnehmen
Kontakt aufnehmen
Details zu diesem Video
Kontakt aufnehmen
  • AVAG Karriere – Lackierer
  • Produkt:Recruiting Video
  • Länge:00:28 Min.
  • Kunde :AVAG
Kontakt aufnehmen
Kostenlose Beratung unter
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
Bitte fülle alle Pflichtfelder aus und versuch es erneut.
Angebot anfordern
Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Kostenlose Beratung unter
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
Bitte fülle alle Pflichtfelder aus und versuch es erneut.
Angebot anfordern
Vielen Dank für Ihre Anfrage.