Komplexe Themen einfach erklären: So klappt’s!

Komplexe Themen einfach erklären

Gute Produkte brauchen eine gute Erklärung. Und das vor allem dann, wenn es ein Produkt ist, das nicht einfach in ein paar Worten verständlich präsentiert werden kann.
Doch die Zeiten der telefonbuch-dicken Anleitungen sind vorbei. Die Kunden sind heute visuell geschult, alles muss schnell und klar kommuniziert werden, denn Zeit ist in unserem schnelllebigen Alltag ein immer wichtiger werdendes Gut – das nicht verschwendet werden sollte. Aber wie können komplexe Produkte denn möglichst schnell und klar kommuniziert werden?

(Quelle: Studyflix)

1. Darum ist Produktmarketing wichtig

Wir gehen noch einmal einen Schritt zurück, nämlich zum Produktmarketing, wo die Vermarktung eines Produkts beginnt.
Hier stellen wir uns eine zentrale Frage: Warum muss ich mein Produkt vermarkten?
Der Start eines Produkts beginnt mit dem Markteintritt. Zu diesem Zeitpunkt ist das Produkt noch für alle neu – für den Markt und auch für das Unternehmen. Genau aus diesem Grund bedarf es von Anfang starke Kommunikationskanäle, die das Produkt an den Kunden und den Vertriebspartner bringen. Wer sein Produkt nicht präsentiert und es dadurch nicht schafft aufzufallen, der wird den Markt schnell wieder verlassen. Produktmarketing ist daher eine Schlüsselsäule für jedes Unternehmen, das ein Produkt auf den Markt bringt. Hierbei handelt es sich um gezielte Aktivitäten und Prozesse, die dabei helfen, das Produkt zu kommunizieren und dabei den Mehrwert für Kunden, Mitarbeiter und Unternehmen herauszukristallisieren.

2. Komplexe Produkte einfach erklären

Erfolgreiches Produktmarketing bedeutet, dass selbst die kompliziertesten Produkte vom Kunden schnell verstanden werden können.
Doch wie schafft man das?
Folgende Schritte sind gute Anhaltspunkte, die zur richtigen Kommunikationsstrategie führen:

1. Zielgruppendefinition: Wer ist Ihre Zielgruppe?
2. Zielgruppenanalyse: Was wünscht sich Ihre Zielgruppe? Was sind die Probleme Ihrer Zielgruppe? Und wie kann Ihr Produkt helfen?
3. Anwendungsbeispiele: Wofür wird Ihr Produkt verwendet?
4. Produkttexte: Erstellen Sie Produkttexte so, als würden Sie mit Ihrem besten Freund sprechen.

Die Wege, um solche komplexen Produkte zu kommunizieren sind vielfältig und sollten bestenfalls nicht nur auf einer Ebene laufen. Auch hier ist gezieltes Content Marketing ein wichtiger Faktor beim Erfolg. Aus Ihren Produkttexten können Sie passende Blogbeiträge erstellen, kurze und unterhaltsame Facebook Posts machen, Case Studies als Veranschaulichung veröffentlichen oder aber direkt durch Video Tutorials Ihr Produkt so greifbar wie möglich präsentieren.

3. Die Komplexität durch Videos verwischen

55 % aller Menschen weltweit schauen sich täglich Videos an.
64 % aller Nutzer würden ein Produkt nach dem Anschauen des passenden Videos eher kaufen, als ohne.
Und 59 % aller Senior Manager würden immer eher das Video über ein Produkt ansehen, als den Text dazu zu lesen.
Diese Ergebnisse einer Forbes-Studie von 2017 zeigen, wie wichtig Videos mittlerweile sind – nämlich so wichtig, dass kaum ein Tag vergeht, an dem der durchschnittliche Internetnutzer kein Video schaut. Doch was haben Videos mit komplexen Themen zu tun? Ganz einfach: Je komplexer das Thema, das Produkt oder die Dienstleistung ist, desto wichtiger ist die Qualität der Kommunikationsstrategie dahinter.
In einem Video kann nicht nur auf Augenhöhe gut kommuniziert, sondern auch mit passender Mimik und Gestik komplexe Sachverhalte vermittelt werden. Durch die Kombination aus Bild, Ton und Darstellungen (Statistiken, Grafiken, Infografiken, etc.) wird der Endkunde nach und nach an das Produkt geführt, und zwar so, wie Sie sich das vorstellen. Sie möchten Geschichten erzählen? Super, denn Produkte können perfekt in Geschichten eingebettet werden. Sie möchten Emotionen wecken? Auch das geht in einem Video sehr gut. Sie wollen ganz viele Sachen gleichzeitig verbinden? In einem Video von einer Minute haben Sie 145 Wörter und 24 Bilder pro Sekunde Zeit, um ihr Produkt so zu erklären, wie Sie es für richtig halten.

4. Die Vorteile von Produktvideos

Laut einer Statistik des japanischen Unternehmens Animoto schauen sich Kunden das Video zu einem Produkt 4-mal lieber an, als einen komplizierten Text dazu zu lesen. Gleichzeitig kommt es nach einem Produktvideo laut Animoto fast 2-mal eher zu einem tatsächlichen Kauf. Grund genug, um gerade komplexe Produkte oder jene, die eine gründliche Erklärung benötigen, in einem Video vorzustellen. Doch was sind die Vorteile von Produktvideos? Videos sind die Schnellwachsenden unter den Online-Medien. Kein anderes Medium kann ein solches Wachstum von sich behaupten. Warum? Weil Videos unterhaltsam sind – und gleichzeitig informieren, erklären und überzeugen können. Doch Produktvideos haben noch weitere Vorteile:

  • Die Verbindung von mehreren Mitteln wie Text, Bild, Grafiken und Ton schaffen ein verständliches Gesamtbild.
  • Emotionen können ganz einfach durch Geschichten erzeugt werden, indem zum Beispiel das Produkt als Lösung für ein akutes Problem im (Berufs-)Alltag definiert wird.
  • Videos sind soziale Selbstläufer und werden wie kein anderes Medium schnell und lebendig in sämtlichen Netzwerken verbreitet.
  • Kosten werden durch Wiederverwendung gesenkt, denn aus einem Video kann man mehrere Videos für die einzelnen Sozialen Medien kreieren.
  • Die Verkaufsrate wird nachhaltig gesteigert, denn statistisch gesehen sind die Verkäufe nach einem passenden Produktvideo höher, als nach einem Text – auch wenn er ansprechend aufbereitet ist.
  • Alles für die Suchmaschine. Wer zusätzlich Videos auf der Website einbettet, wird von Google geliebt, denn Multimedia-Inhalte erhalten von der Suchmaschine eine größere Relevanz als reiner Text.

5. Kanalspezifischer Videocontent für den großen Erfolg

Produktvideos sind die perfekte Möglichkeit, um auch in den Sozialen Medien richtig zu punkten. Dennoch ist es hier wichtig, plattformspezifischen Content zu erstellen. Ein Video, das auf Facebook gut funktioniert, muss nicht auch auf YouTube erfolgreich sein. Gleichzeitig sind die Inhalte in den Instagram-Stories vielleicht für die eigene Website gar nicht interessant.
In anderen Worten: Wer mit seinen Videos Erfolg haben möchte, muss sich mit dem strategisch korrekten Einsatz und der gezielten Produktion von Videos auseinandersetzen. Ein guter Ansatz dafür sind die folgenden Schritte, bei denen wir uns konkret auf Youtube, Facebook, Instagram und Twitter als Kanäle beschränken:

1. Ein ausführliches Produktvideo mit einer Länge von 28 Minuten wird zuerst für Youtube produziert.
2. Aus dem Youtube-Video wird ein 2,5 Minuten langes Video für die eigene Facebook-Seite, das inklusive der Verlinkung zum Youtube-Video auf Facebook geteilt wird.
3. Aus dem Facebook-Video wird ein neues Video im Hochformat und mit einer Länge von ca. 15 Sekunden für Instagram produziert, das wiederum mit dem Youtube-Video verlinkt ist.
4. Das Instagram-Video wird von Instagram aus auf Twitter geteilt, welches ebenfalls einen Link zum Youtube-Video beinhaltet.

Abgesehen von dem Format der Videos für die einzelnen Kanäle, ist vor allem auch das Timing ihrer Posts ausschlaggebend. Nutzen Sie bestenfalls die Analysetools der einzelnen Kanäle, um die aktivste Zeit Ihrer Follower herauszufinden und genau im richtigen Moment zu posten.

6. Best Cases: Diese 3 Produktvideos lassen komplexe Themen einfach wirken

Die Stadt Stuttgart erklärt in Form einer emotionalen Geschichte, mit der sich viele Kunden identifizieren können, ein komplett abstraktes Onlineportal. Dabei steht ein Protagonist im Mittelpunkt, der wiederum eine Person der Zielgruppe des Portals darstellt. Das Produkt ist komplex, wird jedoch auf einfache, sachliche und doch ansprechende Art und Weise erklärt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachhaltigkeit und Klimawandel sind Themen, die auch die Bekleidungsindustrie betreffen. Das Label Truewoods Clothing versteht sich selbst als absolut nachhaltiges Unternehmen und hat ein Konzept entwickelt, mit dem die Natur bei der Produktion der Kleidung geschont wird. Klingt etwas komplex, kann aber im Video sehr gut erklärt werden:

Digitalisierung? Davor graut es einigen Firmen. Rabbit mobile biete komplexe Softwarelösungen für Unternehmen, die Probleme damit haben, die verschiedenen Bereiche der Digitalisierung stimmig zu verwenden. Im Video wird aus der komplexen Anwendung plötzlich ein Tool, das Probleme löst und sehr verständlich ist:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Haben Sie Fragen?

Wir machen es Ihnen einfach.

Hinterlassen Sie uns gerne Ihre Nummer – wir rufen Sie zurück.
Dann können Sie uns alles über Ihr Projekt erzählen und wir werden Ihnen eine erste Kosteneinschätzung zu Ihrem Projekt geben.
Schnell, simpel und vollkommen unverbindlich.

    Ja, ich stimme den Datenschutzbestimmungen* zu.

    Kontakt aufnehmen
    Details zu diesem Video
    Kontakt aufnehmen
    • Verkaufsfilm Beratung (Teresa)
    • Produkt:
    • Länge:00:13 Min.
    Kontakt aufnehmen
    Kontakt aufnehmen
    Details zu diesem Video
    Kontakt aufnehmen
    • Videostrategie (Leistungen)
    • Produkt:
    • Länge:00:10 Min.
    Kontakt aufnehmen
    Kontakt aufnehmen
    Details zu diesem Video
    Kontakt aufnehmen
    • Produktion (Leistungen)
    • Produkt:
    • Länge:00:09 Min.
    Kontakt aufnehmen
    Kontakt aufnehmen
    Details zu diesem Video
    Kontakt aufnehmen
    • Marketing (Leistungen)
    • Produkt:
    • Länge:00:23 Min.
    Kontakt aufnehmen
    Kostenlose Beratung unter
    Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
    Bitte fülle alle Pflichtfelder aus und versuch es erneut.
    Angebot anfordern
    Vielen Dank für Ihre Anfrage.