CES 2020: Die wichtigsten Video-Trends

Die Technik-Welt war zu Gast in Las Vegas und hat viele spannende neue Ideen und Produkte vorgestellt. Fakt ist: Bewegtbild bleibt auch 2020 wichtiger denn je. Denn sowohl auf dem Sofware- als auch auf dem Hardware-Markt gibt es viele wegweisende Neuerungen.

Die Consumer Electronics Show, besser bekannt als CES, ist eine der bekanntesten Elektronikmessen auf der Welt. Seit 1967 gibt es jeden Januar die Neuheiten und Techniktrends für über Hunderttausend Besucher zu bestaunen. Mit über 4.400 Ausstellern aus 160 Ländern zählt sie zu den größten und wichtigsten Messen der Branche.

Die nächste Dekade dreht sich weiterhin um Video, Film und Streaming. Für euch haben wir die heißesten Trends für 2020 aufbereitet:

1. Entertainment: noch schärfer, noch intensiver

2. Sound im neuen Jahrzehnt

3. Quibi macht YouTube Konkurrenz

1. Entertainment: noch schärfer, noch intensiver

Lange hat man nur über Software-Innovationen gesprochen, doch gerade im Hardware-Bereich drehen die Hersteller ganz schön auf. Entertainment ist das große Schlagwort der nächsten Jahre. Ob im Heimkino oder in selbstfahrenden Autos, es dreht sich alles um Unterhaltung und damit auch um Videos. Fahrt in die Sache bringt der neue 5G Mobilfunkstandard, mit dem deutlich mehr und schneller Daten genutzt werden können.

Vor allem im Bereich Virtual Reality und Augmented Reality (VR/AR) ist mit weiteren Entwicklungen zu rechnen. In der B2B-Kommunikation und durch neue Smart-Glasses entstehen hier interessante Potenziale. Panasonic stellte auf der CES 2020 ihre neue kompakte VR-Brille vor. Es sei, laut Unternehmen, die erste Brille mit HDR-Funktionen (High Dynamic Range), die ein full UHD-Auflösung (Ultra-High Definition) erziele. Das Micro-OLED Display und hochwertiges Audio sorgen mithilfe von 5G für eine extrem niedrige Latenz. Optisch gleicht sich langsam das Gestell von Panasonic den herkömmlichen Brillen an. Ein großer Schritt Richtung Massenmarkt.

Quelle: Panasonic

Quelle: Panasonic

In der Hardware der „großen Bildschirme“ ist ebenfalls ordentlich Bewegung. Der Trend geht zu immer größeren und höher auflösenden TV-Geräten. OLED, 8K und Leichtigkeit sind die Schlagworte der Stunde. Heimkino-Qualität deluxe gibt es ebenfalls mit dem OLED-Fernseher HZW2004 von Panasonic. Gemeinsam mit Hollywood-Koloristen wurde an der Farbechtheit gearbeitet. Mehr als 20 Prozent höhere Spitzenhelligkeit solle erzielt werden. Als erstes TV-Gerät bietet das Schmuckstück den Filmmaker-Mode, Dolby Vision IQ, als auch die Formate Dolby Vision, HDR10, HDR10+ und HLG Photo.

Die nächste Generation mit 8K-Technologie präsentierte Samsung mit dem „Q950TS“ auf der CES in Las Vegas. Mit einem „Infinity Screen“, der 99 Prozent der Frontseite einnimmt, sorgte der Hersteller für einen kleinen Aha-Moment. Mithilfe von künstlicher Intelligenz der „8K AU Upscaling- und Deep Learning-Features“ sollen niedrig aufgelöste Inhalte automatisch auf 8K-Qualität hochskaliert werden. Sowohl in hellen, als auch in dunklen Räumen entstehe dadurch auch ein gleichbleibender Kontrast.

2. Sound im neuen Jahrzehnt

Viele Jahre eher vernachlässigt, dreht der Sound nun voll auf. Gerade in Zeiten der lautlosen Videos, suchen große Audiomarken aktiv nach dem nächsten großen Coup. Im Bereich der 3D- und räumlicher Audiotechnologie gab es spannende Neuheiten. Ein der interessantesten Technologien war die 360 Reality Audio von Sony . Laut Unternehmen sorgt die Technik für ein dreidimensionales Klangfeld, in dem die unterschiedlichen Klänge und musikalischen Elemente mithilfe von objektbasierten Audiotechnologien in vollem 360-Grad-Winkel projiziert werden. Diese Premium-Inhalte sollen auf Plattformen wie Deezer und TIDAL bereit gestellt werden.

Quelle: Canva

Auch Amazon plant neue Partnerschaften für Alexa und Fire TV im Jahr 2020 und stärkt damit Audio. Mit der neuen Plattform Amazon Music HD, setzte der Tech-Konzern zudem eine Duftmarke. Über 50 Millionen Tracks in HD, UHD und 3D-Soundqualität mit Dolby werden für den User bereit gestellt. Immersive Audio wird uns auch die nächsten Jahre noch begleiten.

3. Quibi macht YouTube Konkurrenz

Wird die Ära „YouTube“ bald zu Ende sein? Wahrscheinlich erst einmal nicht, aber ein neuer Player will den Markt erobern. Schon letztes Jahr hatte man erste Gedanken zur neuen Streaming-Plattform Quibi gehört: User-orientierte Kurzvideos, die per Abomodell über eine nutzerfreundliche App abrufbar sind. In Quibi steckt eigentlich alles über das im Medien- und Entertainment-Bereich gerade diskutiert wird. Ein neues Geschäftsmodell, das den Kunden in den Mittelpunkt stellt. Videos und Streaming wird auch 2020 nicht weniger.

Quibi steht für „Quick Bites“ und soll mit 6 bis 10 minütigen Videos für kurze Unterhaltung sorgen. Die App ist wie ein Instagram-Feed aufgebaut und lädt als Pausenfüller zum scrollen ein. In den USA will der Dienst mit 175 Shows an den Start gehen, unter anderem News-, Lifestyleshows. Interessant sind hier zwei Faktoren: Der Produktionsstil und die Vermarktung. Der neue „Turnstyle“ wechselt von Vertical zu horizontal innerhalb des Videos und stellt die bisherigen Filmeinstellung mehr als auf den Kopf. Dazu passend bietet Samsung einen drehbaren Fernseher, der die Generation Z zurück an den Bildschirm locken soll.

Quelle: Quibi

Quelle: Quibi

„The new YouTube” wurde von Jeffrey Katzenberg und Meg Whitman ins Leben gerufen und hat damit nicht nur eine große Aufmerksamkeit, sondern auch Fachexpertise an Bord, um das Produkt zum Fliegen zu bringen. Google und T-Mobile sind neben anderen schon als Launch-Partner gesetzt. Mit 150 Millionen US-Dollar Mediabudget ist Quibi damit jetzt schon für 2020 ausverkauft. Die App ist für 4,99 US-Dollar monatlich mit Werbung und 7,99 US-Dollar ohne Werbung buchbar.

Haben Sie Fragen?

Wir machen es Ihnen einfach.

Hinterlassen Sie uns gerne Ihre Nummer – wir rufen Sie zurück.
Dann können Sie uns alles über Ihr Projekt erzählen und wir werden Ihnen eine erste Kosteneinschätzung zu Ihrem Projekt geben.
Schnell, simpel und vollkommen unverbindlich.

Ja, ich stimme den Datenschutzbestimmungen* zu.

Kontakt aufnehmen
Details zu diesem Video
Kontakt aufnehmen
  • Verkaufsfilm Beratung (Teresa)
  • Produkt:
  • Länge:00:13 Min.
Kontakt aufnehmen
Kontakt aufnehmen
Details zu diesem Video
Kontakt aufnehmen
  • Videostrategie (Leistungen)
  • Produkt:
  • Länge:00:10 Min.
Kontakt aufnehmen
Kontakt aufnehmen
Details zu diesem Video
Kontakt aufnehmen
  • Produktion (Leistungen)
  • Produkt:
  • Länge:00:09 Min.
Kontakt aufnehmen
Kontakt aufnehmen
Details zu diesem Video
Kontakt aufnehmen
  • Marketing (Leistungen)
  • Produkt:
  • Länge:00:23 Min.
Kontakt aufnehmen
Kostenlose Beratung unter
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
Bitte fülle alle Pflichtfelder aus und versuch es erneut.
Angebot anfordern
Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Kostenlose Beratung unter
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
Bitte fülle alle Pflichtfelder aus und versuch es erneut.
Angebot anfordern
Vielen Dank für Ihre Anfrage.